Tierpark+Fossilium Bochum – unser neuer Bildungspartner

Tiere selber bauen und erleben!

Pilotprojekt zur Kooperation des Tierpark + Fossilium Bochum
und des zdi-Netzwerks IST.Bochum.NRW

„Ich bau‘ eine Schildkröte!“ – „Und ich bau‘ einen Pinguin!“
Grundschulkinder erleben den Tierpark einmal anders – so erzeugt man strahlende Kinderaugen. Am 10.02.2017 haben 26 Kinder einer dritten Klasse der Neulingschule aus Bochum-Weitmar einen spannenden Vormittag in der Zooschule des Tierpark + Fossilium Bochum erlebt. Beim Pilotprojekt zur Kooperation des Tierpark + Fossilium Bochum und des zdi-Netzwerks IST.Bochum.NRW wurde fleißig gesägt, gefräst, gebogen und geschraubt.
Mit einem professionellen aber kindgerechten Werkzeugsystem wurden Tiermodelle selber gebaut. Anschließend ging es natürlich zu den richtigen Tieren in den Tierpark unter Anleitung der Zooschule.
Dies war der Startschuss einer Bildungspartnerschaft, in der der Tierpark Bochum und das zdi-Netzwerk IST.Bochum.NRW (Innovation Schule-Technik) zukünftig intensiv kooperieren. Gemeinsam wollen die Partner an motivierenden Angeboten für Schülerinnen und Schüler von der Grundschule bis in die gymnasiale Oberstufe arbeiten.

Weitere Bilder auf unserer Facebook-Galerie.
Auch die entsprechenden Fachverbände berichteten:

Verband Deutschsprachiger Zoopädagogen
Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V.

Technikbildung und Naturerlebnisse im Tierpark – passt das überhaupt zusammen?
Die Antwort ist ein eindeutiges „Ja“! Denn nur mit Hilfe technischer Systeme lassen sich die vielfältigen Lebensräume von Tieren in Tierparks und zoologischen Gärten überhaupt realisieren. Auf der anderen Seite weisen solche Themenstellungen einen hohen Motivationsgrad auf, um Kinder und Jugendliche an Technik heranzuführen und eventuell sogar für solche Berufe zu begeistern. Der Tierpark + Fossilium Bochum und das zdi-Netzwerk IST.Bochum.NRW stellen sich gemeinsam dieser Aufgabe. Es werden attraktive und motivierende Technikangebote von der Grundschule bis in die gymnasiale Oberstufe entwickelt. Ob ein „Bällebecken für Haie“ als Oberstufenprojekt, dem „Muschelalarm“ zur biologisch-technischen Gewässerüberwachung oder ein „Fütterungsautomat“ – die Partner versuchen zukünftig in vielfältigen Angeboten gemeinsam Schülerinnen und Schüler zu erreichen.