Ich höre was, was Du nicht hörst

AIKA

Fach: Technik, Physik, Biologie
Zielgruppe:  ab Jahrgang 9

Au­dio­tech­nik im Ton­stu­dio
Au­dio­tech­nik heißt ganz genau hin­hö­ren. Denn wenn die Über­tra­gung von Spra­che, Musik oder Ge­räu­schen un­ter­sucht wird, geht es, neben einer tech­nisch sau­be­ren Lö­sung, vor allem um die mensch­li­che Hör­wahr­neh­mung.

Radio, Fern­se­hen, Kino, Te­le­fon, Com­pu­ter oder MP3 – das Pro­jekt zeigt den Schü­le­rIn­nen, wie Ton­si­gna­le auf­ge­nom­men, be­ar­bei­tet und ab­ge­hört wer­den. Die Teil­neh­merInnen ler­nen das kom­ple­xe Mit­ein­an­der von Au­dio­tech­nik und Psy­cho­akus­tik ken­nen. Sie tes­ten die ei­ge­ne akus­ti­sche Wahr­neh­mung im Ver­suchs­la­bor und lau­schen be­weg­ten Schall­quel­len.

Gebäude analysieren und skizzieren

Fach: Physik, Technik, Mathematik, Kunst
Zielgruppe: ab Jahrgang 7

Dieser Kurs startet mit der Einführung in die Themen Architektur, Vermessung und Bauingenieurwesen. Es folgen Aufgaben zur Erforschung von Gebäuden.

Ziele:

– Erkennen des architektonischen Formenbestandes
– Anwendung der terminologischen Bezeichnung unterschiedlicher Arten von Bauzeichnungen
– Feststellung des Unterschiedes von vermaßter Skizze und maßstabgerechter Reinzeichnung, Darlegung von Grund-, Aufriss- und Schnittzeichnungen
– Vermessung durchführen und Skizzenentwürfe anfertigen
– Übung im genauen Aufnehmen, Ablesen und Notieren von Maßen

Alternativ könnte auch das Thema Photogrammmetrie mit einbezogen werden.

Brücken und Häuser bauen

Fach: Physik, Technik, Kunst
Zielgruppe: ab Jahrgang 7

In diesem TECLab besteht die Möglichkeit, sich selbst als ArchitektIn oder BauingenieurIn zu versuchen und sich sein Wissen mit praktischen Aufgaben selbst zu erarbeiten. Das TECLab konzentriert sich auf die beiden Themen erdbebensicheres Bauen sowie Fachwerk-Bau.

Architektur entdecken

Fach: Physik, Technik, Erdkunde, Kunst
Zielgruppe: ab Jahrgang 7

Bei einem zügigen Spaziergang durch verschiedene Zeitepochen wird das „Sehen und Erkennen“ geübt. Exemplarisch werden Objekte aus verschiedenen Zeiten untersucht. Architekturformen und die Bausubstanz werden dabei abwechslungsreich vermittelt. SchülerInnen höherer Jahrgangsstufen können den Zusammenhang von Funktion und Form hinterfragen. Die Workshops sollen zur Wahrnehmung der gebauten Umwelt animieren und Grundlagen der Architekturterminologie vermitteln. Nach Absprache kann die Geschichte der Hochschulen anhand bedeutender Persönlichkeiten aus der Wissenschaft mit einbezogen werden.

Seiten:«123