Dem Boden auf den Grund gehen – die Geotechnik gibt Einblicke in den Baugrund

Fach: Technik, Physik, Chemie, Erdkunde, Politik, Geschichte
Zielgruppe: ab Jahrgangsstufe 9

In diesem Kurs lernen die Schülerinnen und Schüler den Arbeitsbereich Geotechnik sowie Nachbergbau kennen und erfahren, wie man bei der Baugrunderforschung, Sanierung und Neuplanung von Bauvorhaben vorgeht.

Die TFH Georg-Agricola informiert über die Studieninhalte sowie Berufsperspektiven rund um Geotechnik und Nachbergbau. In einem Fachvortrag wird den Schülerinnen und Schülern erklärt, wie Flächenrecycling funktioniert, um ehemalige Bergbaustandorte auch in Zukunft nachhaltig nutzen zu können.

Im Labor Geotechnik und Nachbergbau führen die Schülerinnen und Schüler einige Versuche zur Bodenmechanik durch. Hier bestimmen sie beispielsweise die Zusammensetzung, Konsistenz und Beschaffenheit verschiedener Böden.

Mädchen machen Technik – Workshop Geotechnik extra für Mädchen

Fach: Technik, Physik, Chemie, Erdkunde, Politik, Geschichte
Zielgruppe: ab Jahrgangsstufe 9

Mit der Veranstaltung „Mädchen machen Technik“ möchte die TFH Georg-Agricola Schülerinnen für ein ingenieurwissenschaftliches Studium begeistern und zeigen, welche spannenden beruflichen Möglichkeiten die Arbeitsgebiete Geotechnik und Nachbergbau bieten – gerade auch für Frauen.

In einem Fachvortrag erklärt die Fachhochschule den Schülerinnen, wie Flächenrecycling funktioniert, um ehemalige Bergbaustandorte auch in Zukunft nachhaltig nutzen zu können.

Im Labor Geotechnik und Nachbergbau lernen die Mädchen in eigenen Versuchen, wie man mit geotechnischen Methoden beispielsweise die Zusammensetzung, Konsistenz und Beschaffenheit verschiedener Böden bestimmt.

Geocaching

Fach: Technik, Informatik, Erdkunde
Zielgruppe:  Jahrgang 7 bis 9

In diesem Kurs lernen die SchülerInnen in eigenen Experimenten das Global Positioning System (GPS) kennen. In einem Quiz erkunden sie die Hochschule Bochum. Danach erforschen die Jungen und Mädchen in kleinen Gruppen die Umgebung und unternehmen eine GPS-Schnitzeljagd – gehen also mit Geocaching auf Schatzsuche. In diesem Angebot erfahren sie die Umwelt durch den Einsatz neuer Medien und lernen diese mittels Geocaching auf ganz andere Weise kennen.

Geoinformations-Systeme kennenlernen

Fach: Informatik, Technik, Erdkunde, Biologie, Politik, Geschichte
Zielgruppe: ab Jahrgang EF/11

Geographische Informations-Systeme (GIS) gehören in zahlreichen Bereichen von Wirtschaft und Verwaltung zum wichtigen Arbeits- und Analysewerkzeug. Auch im Schulunterricht können diese Systeme als Analyseinstrument für raumbasierte Fragestellungen einbezogen werden. Unterrichtsinhalte können durch den Einsatz von GIS anschaulich und begreifbar werden, egal ob es um Bodenschätze oder Vegetationszonen, Verteilungsstatistiken zur Bevölkerung der Heimatgemeinde oder Schlaglochkartierung geht. Der Einsatz von GIS eignet sich besonders für den projekt- und handlungsorientierten Unterricht und ermöglicht ein entdeckendes und selbstgesteuertes Lernen. Die SchülerInnen können Kenntnisse zu geographischen Informationssystemen erwerben und damit auch zu aktuellen Themen der digitalen Informationsverarbeitung.

Architektur entdecken

Fach: Physik, Technik, Erdkunde, Kunst
Zielgruppe: ab Jahrgang 7

Bei einem zügigen Spaziergang durch verschiedene Zeitepochen wird das „Sehen und Erkennen“ geübt. Exemplarisch werden Objekte aus verschiedenen Zeiten untersucht. Architekturformen und die Bausubstanz werden dabei abwechslungsreich vermittelt. SchülerInnen höherer Jahrgangsstufen können den Zusammenhang von Funktion und Form hinterfragen. Die Workshops sollen zur Wahrnehmung der gebauten Umwelt animieren und Grundlagen der Architekturterminologie vermitteln. Nach Absprache kann die Geschichte der Hochschulen anhand bedeutender Persönlichkeiten aus der Wissenschaft mit einbezogen werden.